Veranstaltungen

Aktuelle Termine

Einladung zur Jahrestagung von RENN.west am 22.11.2018 in Frankfurt – Teil der BNE-Tour

Am 22. November wollen wir auf der zweiten Jahrestagung von RENN.west in Frankfurt am Main mit VertreterInnen aus Zivilgesellschaft, Kommunen, Wirtschaft und Wissenschaft aktuelle Herausforderungen in der Umsetzung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie diskutieren. Sie erwartet u.A. vier Workshops zu den Themen Jugend und Beteiligung, Landwirtschaft vs. Biodiversität, Globales Lernen sowie Digitalisierung und Energiewende. Ein Highlight wird die Zusammenfassung der Ergebnisse in Form eines Improvisations-Theaters. Im Anschluss findet die Preisverleihung von Projekt Nachhaltigkeit statt. Nachhaltigkeitsakteure aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland sind herzlich eingeladen.

Nähere Informationen entnehmen Sie unserem Flyer.

Sie können sich bis zum 9. November 2018 über unsere Website anmelden: www.kurzlink.de/RennWestArena2018.

Die Teilnahme ist kostenlos und die Plätze sind begrenzt, daher werden die Anmeldungen nach Eingangsdatum berücksichtigt.

 

 

 

2. 12. 2018 BNE-Tour in der Stadt

In Kooperation mit RENN.West unterstützt das Netzwerk „Nachhaltigkeit lernen in Frankfurt“ in diesem Jahr unter dem  Motto „BNE­Tour in der Stadt“ eine thematisch vielfältige Reihe von Veranstaltungen verschiedener  Nachhaltigkeits­Initiativen. Ziel der Tour ist es, die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele  bekannter zu machen, Bezüge zur Lebenswelt der Stadtbevölkerung herzustellen und mit ihr Aspekte der Bildung zu diskutieren. Der Aktionsstand zu  den Sustainable Development Goals zog im Lauf des Jahres durch die ganze Stadt. Vom GRÜNWÄRTS Festival im Osthafen (Veranstalter: PIER F – Zukunftshafen Frankfurt), über die Ginnheimer Pflanzentauschbörse und Aktionstag (Veranstalter: Klimawerkstatt Frankfurt-Ginnheim) und das Heddernheimer Straßenfest (Kooperationspartner: Heddernheim im Wandel) bis zum  Parking Day im Gallus und weiteren Stationen gab es viele Möglichkeiten, sich auszutauschen, aktiv zu werden, neues auszuprobieren und sich weiterzubilden. Genauere Informationen sind dem Flyer zu entnehmen.

Die letzte Veranstaltung der Reihe findet am 2. Dezember statt: Unter dem Motto „21 Tage Zukunft“ wird an diesem Nachmittag die Orangerie zum Gewächshaus für die Zukunft. Bei einem bunten Lernfest für Jung und Alt kann man sich informieren,  experimentieren und basteln.

Wo: Orangerie des Kinderschutzbundes 

Veranstaltet von: Umweltlernen in Frankfurt e. V.  in Kooperation mit dem Energiereferat, der FES,  dem Kinderschutzbund und dem Zentrum Oekumene

Wann: Sonntag, 2. 12. 2018 14:00 – 18:00 Uhr

 

 

 

 


Durchgeführte Veranstaltungen

15.10.2018 "Endlich Wachstum" - Vortrag und Ausstellungseröffnung

RENN.west hat in Kooperation mit verschiedenen Vereinen und Initiativen in Nordhessen die interaktive Wanderausstellung "Endlich Wachstum" des Berliner Vereins Fairbindung in den Stadtraum in Witzenhausen geholt. Die Ausstellung beschäftigt sich auf vielfältige Weise mit dem Thema der Endlichkeit des Wirtschaftswachstums, erklärt HIntergründe, hinterfragt unsere Haltung des „immer Mehr-Haben-Wollens“ und weist den Weg zu konkreten Alternativen, die ein ressourcenschonenderes und auch glücklicheres Leben ermöglichen.

Wir nutzten die Gelegenheit unsere SdG-Materialien vorzustellen. Als Redner der Ausstellungseröffnung schlug unser Referent Alec da Zilva einen Bogen von der Entstehung des heutigen Wirtschaftswachstums über die schrittweise Privatisierung von Land, die Kolonialisierung und den auf Profit ausgerichteten Handel bis zu den planetarischen Grenzen des Wachstums. Ebenso erklärte er den Zuhörern was es mit den Nachhaltigen Entwicklungszielen auf sich hat und wies auf den engen Zusammenhang von Wirtschaftsfragen und der Erreichbarkeit von Klimaschutzzielen hin. Weitere Redner waren Thomas Kiedos, erster Stadtrat von Witzenhausen und Rainer Wallmann, Vize-Landrat und Umweltdezernent.

Bereits in den ersten Tagen der Ausstellung zeigte sich ein reges Interesse. Die informativen Schautafeln und das interaktive Konzept regten unter den zahlreichen Besuchern immer wieder lebhafte Diskussionen an. Vervollständigt wurde das Konzept durch ein spezielles Angebot an Führungen und Programmen für Schulklassen und Kindergruppen, in dem auch die Jüngsten bereits über das brisante Thema ins tiefere Nachdenken und Diskutieren gebracht wurden.

19.6.2018 – Kultur fördert Natur? Aktionstag zum Thema Biodiversität

In diesem Jahr nahmen wir zum ersten Mal bei der Aktion „Kultur fördert Natur“ unter Förderung der Senckenberg Gesellschaft teil. Der Aktionstag rund um das Thema Biodiversität fand im Nordpark Frankfurt Bonames statt und richtete sich an SchülerInnen der Oberstufe. Nach einer allgemeinen Einführung zu den SDGs und zur deutschen Nachhaltigkeitsstrategie diskutierten wir mit den SchülerInnen vor allem über SDG 15 (Leben an Land) und über die Zusammenhänge mit den anderen SDGs. Dabei ergaben sich spannende Diskussionen rund um die Themen Nachhaltigkeit und Biodiversität.

 

 

6.6. und 7.6.2018 - Ideenschmiede(n) - So wollen wir leben!

Im Juni veranstaltete RENN.west in Hessen zwei Ideenschmieden mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zum Thema „SoWollenWirLeben“. An zwei Abenden und zwei unterschiedlichen Orten kamen zahlreiche Interessierte zusammen, um gemeinsam über Themen wie die SDGs und Jugendbeteiligung zu diskutieren, sich auszutauschen, sich zu vernetzen und gemeinsam aktiv zu werden. Zusammenfassend war es ein spannender Austausch und wir freuen uns besonders darüber, dass sich einige der TeilnehmerInnen eine Fortsetzung gewünscht haben und wir einige der aufgekommenen Ideen gemeinsam konkretisieren wollen. Nach den Sommerferien werden wir hierzu die weiteren Planung in Angriff nehmen.

 

 

31. 5. 2018 - Schokoladentafel am Mainufer

Am 31. Mai nahmen wir mit RENN.west an der „Schokoladentafel“ teil, die vom Verein Green Economy Academy e.V. veranstaltet wurde.


Mit einer Tafel am Mainufer wurden interessierte Frankfurter_innen auf die Kluft zwischen Wissen und Handeln am Beispiel der Schokolade aufmerksam gemacht. Gerade bei diesem Lebensmittel ist die Diskrepanz zwischen dem Genuss mit dem wir sie hier konsumieren und dem Leid, das mit ihrer Herstellung und insbesondere dem Kakaoanbau verbunden ist, besonders groß.
Mit einem vielfältigen Programm wurde sowohl intensive Diskussionen über dieses ernste Thema angestoßen, als auch mit Musik, einem Quiz und einem kulinarischen Wettbewerb für gute Laune gesorgt.
Wir waren mit unseren SDG-Würfeln vor Ort, auf denen die 17 globalen Ziele nachhaltiger Entwicklung vorgestellt werden. Die Umweltdezernentin von Frankfurt, Rosemarie Heilig (Grüne), war davon so begeistert dass sie den Würfel mit dem ersten dieser Ziele in ihrer Begrüßungsrede zitierte, mit einem Ausspruch des Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela: „Armut ist nicht natürlich, sie wurde von den Menschen geschaffen und kann deshalb überwunden werden, sowie durch geeignete Maßnahmen ausgerottet werden“ .
Aufgrund ihres Erfolgs wird die Schokoladentafel am 6. 9. erneut stattfinden.
 

12.5.2018 - Großer Aktionstag zum Thema Nachhaltiger Konsum in Giessen

Im Mai waren wir gemeinsam mit dem Netzwerk Bildungsregion - Nachhaltigkeit Mittelhessen beim Aktionstag zum Thema Nachhaltgier Konsum in der Gießener Innenstadt unterwegs, um mit Bürgerinnen und Bürgern zu den Themen der Nachhaltigkeitsstrategie ins Gespräch zu kommen. Anlass war der Umzug des Weltladens Giessen in die Fußgängerzone. In zahlreichen Aktionen und Mitmachangeboten konnten sich die Bürgerinnen und Bürger zum Thema Nachhaltiger Konsum informieren. RENN.west in Hessen informierte dabei in einem Aktionsstand über die SDGs und konnte neue Kontakte knüpfen.

 

 

10.04.2018 - Infostand zu den SDGs bei der Preisverleihung des Nachhaltigkeitspreises Hanau

Zum zweiten Mal verlieh die Stadt Hanau einen Nachhaltigkeitspreis. Hierbei wurden Aktivitäten und kreative Ideen ausgezeichnet, die einen besonderen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten. In einem Publikumspreis und einem Jurypreis wurden insgesamt Preisgelder in Höhe von 7.000€ an die Gewinner vergeben. Die Idee, den Nachhaltigkeitspreis zu entwickeln und zu begleiten, entstand in der Arbeitsgruppe des regionalen Netzwerkes BNE – Hanau und Region. RENN.west in Hessen begleitete die Veranstaltung des hessischen Subnetzpartners mit einem Aktionsstand zu den SDGs.

10.01.2018 - RENN.west in Hessen trifft sich mit den regionalen Netzwerken BNE

Riccarda Wolter nahm zu Jahresbeginn als Vertreterin von RENN.west in Hessen beim Planungstreffen der Regionalen Netzwerke BNE teil. Beim Treffen stellten sich die VertreterInnen der beiden neu gegründeten BNE-Netzwerke aus Darmstadt und dem Vogelsbergkreis vor und berichteten über ihre geplanten Gründungsveranstaltungen. Gemeinsam wurde sich zudem über die Jahresplanung der Netzwerke für 2018 sowie über anstehende Veranstaltungen rund um die SDGs ausgetauscht.

Wo wir zu finden sind

Adresse:

 ANU Hessen e.V.

c/oNaturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben

Frankfurter Straße 74

65439 Flörsheim

Tel. 0 61 45 / 93 63 61-0

Fax 0 61 45 / 93 63 69

 

Wir sind auch auf Facebook und Twitter aktiv:

 Twitter: @ANU_Hessen https://twitter.com/ANU_Hessen

Facebook: @ANUHessen https://de-de.facebook.com/ANU-Hessen-343905209153951/