Das SdN-Multiplikatoren-Netzwerk

Zusammensetzung des Netzkwerks

Das SdN-Multiplikatoren-Netzwerk setzt sich aus den Zentrumsleitern der beteiligten Umweltzentren sowie aus Multiplikatoren der Zentren und Vertretern der ANU Hessen e.V. zusammen, zurzeit sind sechs Hessische Umweltbildungszentren im Netzwerk aktiv (siehe unten). Alle beteiligten Zentren des Netzwerks sind vom Land Hessen zertifizierte "Bildungsträger für BNE" und verfolgen einen ganzheitlichen institutionellen Ansatz zur Förderung der BNE in ihrer Institution.

 

Rahmen der gemeinsamen Zusammenarbeit

Das Netzwerk orientiert sich in seiner Arbeit an den prioritären Handlungsfeldern des Weltaktionsprogramms Bildung für nachhhaltige Entwicklung sowie an den Zielen und Maßnahmen des Nationalen Aktionsplanes Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Hier hat die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Hessen e.V. mit seinem SdN-Multiplikator_innen Netzwerk Commitments zur Umsetzung eingereicht, z.B. zur Förderung des Whole School Approach Ansatzes in Grundschulen. Weiterhin orientiert sich die inhaltliche Arbeit des Netzwerkes z.B. bei der Erstellung von Materialien für Grundschulen an den Sustainable Development Goals.

 

Ziele des Netzwerks

Die Vernetzung dient zur Ausweitung des Programms Schuljahr der Nachhaltigkeit und zum Bündeln vorhandener Kompetenzen zur Implementierung von BNE in Schulen. In gemeinsamen, regelmäßig stattfindenden Arbeitstreffen werden Wissen und Materialien ausgetauscht und neue Methoden der BNE-Curriculum-Beratung partizipativ erarbeitet. In weiteren Treffen werden die Erfahrungen zur Durchführung des "Schuljahres der Nachhaltigkeit" besprochen und für die Weiterentwicklung des Konzeptes genutzt. Alle beteiligten Multiplikator_innen profitieren vom gegenseitigen Austausch der entwickelten Materialien und Erfahrungen und nutzen die Impulse, um die BNE-Arbeit in ihren jeweiligen Zentren und den Schulen ihrer Regionen voranzubringen.

Darüber hinaus setzt sich das Netzwerk sowohl regional, als auch landes- und bundesweit für die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit zur BNE und zum SdN ein.

 

Koordiniert wird das Netzwerk von der ANU Hessen e.V., Ansprechpartnerin ist Tina Beutel.

 

 


Regionale Umweltzentren


 

Mit erprobten Unterrichtseinheiten, Lehrerfortbildungen und einer intensiven Betreuung und Beratung durch zurzeit sechs regionale Umweltzentren soll die "Bildung für nachhaltige Entwicklung" im Schulalltag von Grundschulen implementiert werden. Folgende Zentren führen in ihrer Region das Schuljahr der Nachhaltigkeit (kurz: SdN) durch und haben sich zu einem Multiplikatoren-Netzwerk zusammengeschlossen:

 

 

 

 

Wo wir zu finden sind

Adresse:

ANU Hessen e.V.

c/o Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben

Frankfurter Straße 74

65439 Flörsheim

Tel. 0 61 45 / 93 63 61-0

Fax 0 61 45 / 93 63 69

 

Wir sind auch auf Facebook und Twitter aktiv:

Twitter: @ANU_Hessen https://twitter.com/ANU_Hessen

Facebook: @ANUHessen https://de-de.facebook.com/ANU-Hessen-343905209153951/