Veranstaltungen

Veranstaltungen 


Bewerbung Nationale Auszeichnung Bildung für nachhaltige Entwicklung

Bewerbung Nationale Auszeichnung Bildung für nachhaltige Entwicklung

[tm_pb_section admin_label="section"][tm_pb_row admin_label="row"][tm_pb_column type="4_4"][tm_pb_text admin_label="Text" text_orientation="left" use_border_color="off" border_color="#ffffff" border_style="solid"] Auszeichnung | Bewerbung ganzjährig möglich Nationale Auszeichnung Bildung für nachhaltige Entwicklung Die Deutsche UNESCO-Kommission und das Bundesministerium für Bildung und Forschung zeichnen vielfältige und engagierte Akteurinnen und Akteure der BNE aus, die sich für Bildung einsetzen und nachhaltige Entwicklung aktiv fördern. Die Auszeichnung bescheinigt die Förderung qualitativ hochwertiger Bildungsangebote sowie wirkungsvolles und zukunftsorientiertes Engagement mit Tragweite für eine nachhaltige Entwicklung. Akteurinnen und Akteure können sich ganzjährig bewerben. Die Auszeichnungen werden mehrmals jährlich im Rahmen von regionalen Veranstaltungen öffentlichkeitswirksam verliehen. Bewerbung: https://www.unesco.de/bildung/bildung-fuer-nachhaltige-entwicklung/nationale-auszeichnung-bne   [/tm_pb_text][/tm_pb_column][/tm_pb_row][/tm_pb_section]
Impulsworkshop Nachhaltigkeit für Unternehmen

Impulsworkshop Nachhaltigkeit für Unternehmen

[tm_pb_section admin_label="section"][tm_pb_row admin_label="row"][tm_pb_column type="4_4"][tm_pb_text admin_label="Text" text_orientation="left" use_border_color="off" border_color="#ffffff" border_style="solid"]   Beratung & Workshop | bis Februar 2023 Impulsworkshop Nachhaltigkeit für Unternehmen Das HMUKLV bietet in Zusammenarbeit mit dem RKW Hessen und Labl kostenfreie Einstiegsberatungen zum nachhaltigen Wirtschaften für hessische Unternehmen an: „Wissen, wo man steht“ und „Wissen, wo man anfangen kann“ – In einem Halbtages-Workshop erarbeiten Sie eine erste Bestandsaufnahme und Prioritätensetzung für mögliche Maßnahmen zum Nachhaltigen Wirtschaften im eigenen Unternehmen. Darüber hinaus schaffen Sie sich einen Einstieg in das Thema Nachhaltigkeitsberichterstattung. Das Angebot besteht bis Februar 2023 und richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeiter*innen.   Projektpartner: Lust auf besser leben gGmbH: s.tuerck@rkw-hessen.de Alle weiterführenden Informationen zu den Voraussetzungen, dem Rahmen und den Inhalten der Workshops finden Sie hier.    [/tm_pb_text][/tm_pb_column][/tm_pb_row][/tm_pb_section]
27.11.2022 Praxisworkshop Klimawandel mit Experimenten verstehen in Marburg

27.11.2022 Praxisworkshop Klimawandel mit Experimenten verstehen in Marburg

[tm_pb_section admin_label="section"][tm_pb_row admin_label="row"][tm_pb_column type="4_4"][tm_pb_text admin_label="Text" text_orientation="left" use_border_color="off" border_color="#ffffff" border_style="solid"] Den Klimawandel mit Experimenten verstehen In Kooperation mit dem AZN Natur-Erlebnishaus Heideberg e.V. "erobert" die "Lernwerkstatt Klimawandel" die Volkshochschulen in Hessen. Haben Sie Lust am Experimentieren und Spaß an einem praktischen Einblick in naturwissenschaftliche Grundlagen? In kleinen Experimenten geht es einen Nachmittag lang um die Wirkung von Treibhausgasen und erneuerbare Energien, um Anpassungen an die Folgen des Klimawandels und Gebäudeisolierung, Brennstoffzellentechnik und vieles andere mehr. Gerne können Sie ihre Kinder (ab 14 Jahre) mitbringen. Die Veranstaltung im Auftrag des Hessischen Umweltministeriums ist kostenfrei. Anmeldung: - VHS Marburg, Anmeldeschluss: 22.11.2022 VHS Marburg, 27.11.2022: https://www.vhs-marburg.de/kurssuche/kurs/Den-Klimawandel-mit-Experimenten-verstehen/U13300   [/tm_pb_text][/tm_pb_column][/tm_pb_row][/tm_pb_section]
30.11.2022: Nachhaltigkeitsgerichtstag

30.11.2022: Nachhaltigkeitsgerichtstag

Gesetze für die sozial-ökologische Transformation am Beispiel Klimaschutz

  Wie lässt sich Nachhaltigkeit in der Verfassung verankern? Was kann von Beispielen wie dem „Recht der Natur“ und Gesetzen für den Klimaschutz gelernt werden? Was bedeuten die schon vorhandenen verfassungsrelevanten Urteile für die Gesetzgebung sowie die Umsetzung Nachhaltiger Entwicklung? Die Zeit drängt - deshalb ist der rechtliche Rahmen entscheidend für eine erfolgreiche sozial-ökologische Transformation. Der Nachhaltigkeitsgerichtstag geht mit Expert*innen aus dem juristischen Bereich, der Nachhaltigkeitswissenschaften sowie Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft den genannten Fragestellungen nach und erarbeitet Empfehlungen für die Politik. Mehrere Nationalstaaten weltweit haben inzwischen Naturrechte in ihre Verfassungen aufgenommen, einzelne Bundesländer haben das Grundprinzip der Nachhaltigkeit in der Landesverfassung verankert. Wäre ein solcher Paradigmenwechsel auch in Deutschland und NRW denkbar? Im Fokus stehen dabei auch die Auswirkungen von Naturschutzgesetzen auf lokale und subnationale Behörden und Entscheidungsträger*innen in Bezug auf Planung, Governance, Management und Überwachungsmechanismen. Weiterhin beschäftigen wir uns mit den Zukunftsherausforderungen, die sich unter den Zielsetzungen der Nachhaltigkeit an das Umweltrecht stellen und diskutieren über Weiterentwicklungspotentiale des Umweltrechts, um wirksamer zur Umsetzung dieser Ziele beizutragen. Welche wirkungsvollen und innovativen Ansätze umweltrechtlicher Steuerung gibt es schon, welche gilt es auszumachen? 30. November 2022 | 10:00 – 16:00 Uhr | digital Zum Programm
30.11.2022: Fortbildung “Bauernhof als Klassenzimmer”

30.11.2022: Fortbildung "Bauernhof als Klassenzimmer"

Der Klimawandel ist für unsere heutige Gesellschaft eine der zentralen Herausforderungen. Seine Auswirkungen betreffen unsere Umwelt genauso wie uns Menschen. Daher ist klimabewusstes Handeln auf allen Ebenen – in der Lebensmittelproduktion genauso wie bei deren Verbrauch - wichtig, um positiv auf den Klimawandel Einfluss zu nehmen. Aus diesem Grund wurde im März 2017 von der Hessischen Landesregierung der „Integrierte Klimaschutzplan Hessen 2025“ (iKSP) auf den Weg gebracht, bei dem die Klimabildung als prioritäre Maßnahme aufgenommen wurde. Sie soll als Querschnittsaufgabe in allen Bereichen des Klimaschutzes und der Klimawandelanpassung Beachtung finden. Dabei ist es wichtig, Zusammenhänge und Wirkungen des eigenen Handelns zu verdeutlichen. Gerade bei Kindern und Jugendlichen kann hier ein Verantwortungsbewusstsein aufgebaut werden. Landwirtschaftliche Betriebe können als außerschulische Lernorte dazu beitragen, das oftmals diskutierte Thema Landwirtschaft und Klimaschutz gerade bei ihren BaK-Angeboten anzusprechen, um Kindern und Jugendlichen die Gesamtzusammenhänge be“greiflich“ zu machen. Nächster Fortbildungstermin für Landwirtinnen und Landwirte zum Thema Landwirtschaft und Klimaschutz bei Hofführungen innerhalb der Initiative „Bauernhof als Klassenzimmer“: 30.11.2022 Ort: https://die-fleckenbühler.de/hof-fleckenbuehl-coelbe/ Zeitdauer: Tagesveranstaltung (ca. 9.30 Uhr – 15.30 Uhr) Anmelden können Sie sich hier: Zur Anmeldung Alle weiteren Details zum Programm erhalten Sie in Kürze.
RENN.west ARENA 2022

RENN.west ARENA 2022

Klimagerechte Energiewende und nachhaltige Landwirtschaft bestärken: Prioritäten setzen und neu denken! 10.11.2022 | 10-17 Uhr | KaEins Ökohaus Frankfurt

Wir befinden uns im Krisenmodus - steigende Energiekosten belasten das Sozial- und Wirtschaftssystem, klimapolitische Ziele unterliegen einem neuen Kontext und die planetaren Grenzen sind erschöpft.

Die ARENA stellt Synergien und mutige Lösungsansätze in den Mittelpunkt und knüpft damit an die Ergebnisse der Netzwerk- und Austauschformate des Jahres an. Mit dem Fokus auf Agrar- und Ernährungssysteme sowie Klimaschutz und Energiewende möchten wir diskutieren: Wie können Zielkonflikte und Wechselwirkungen in Einklang gebracht werden? Welche mutigen Lösungsansätze können dem Dringlichkeitsproblem begegnen? Wie gelingt eine grundlegende Transformation innerhalb bestehender Systeme?

Weitere Informationen und das komplette Programm finden Sie hier. Anmelden können Sie sich hier.

November 2022: Digitale Kompaktreihe: Bildungslandschaften für gute Zukunft

November 2022: Digitale Kompaktreihe: Bildungslandschaften für gute Zukunft

Infos, Beispiele, Austausch bietet RENN.west Hessen in der Kompaktreihe „Bildungslandschaften für gute Zukunft“, die im November an drei digitalen Terminen und einem optionalen Präsenztreffen in Frankfurt stattfindet. Mit abwechslungsreichen Inputs, Good-Practice-Beispielen und Praxisimpulsen wirft RENN.west einen Blick auf Herausforderungen nachhaltiger Entwicklung.
Neben dem theoretischen Wissenstransfer steht der Peer-Austausch zwischen Akteur*innen von Bildungslandschaften im RENN.west-Gebiet im Mittelpunkt. Dazu kommt die Bereitstellung von Informationen zum Überblick von Strukturen und Programmen regionaler, lokaler und kommunaler Bildungslandschaften sowie zur Weiterarbeit. Die Teilnahme ist kostenfrei. Ob Bildungskommune, zivilgesellschaftliches BNE-Netzwerk, BiNaKom-Modellkommune, RENN.west Pilotregion, Global nachhaltige Kommune oder Quartiers-Bildungslandschaft - all diese Programme, Ansätze und Initiativen sind recht unterschiedlich und doch haben sie eines gemeinsam: Sie bringen Menschen zur Lösung von Herausforderungen ihrer Region zusammen, um gemeinsam Strategien für eine gute Zukunft zu entwickeln, dabei stehen sie vor ähnlichen Herausforderungen oder Fragestellungen. Diese möchte die Kompaktreihe beleuchten und dabei insbesondere solche zur nachhaltigen Entwicklung in den Blick nehmen. Modul 1: Das Konzept Bildungslandschaft und seine Rolle im Transformationsprozess Do 3. Nov 2022 | 13:00 – 15:30 Uhr | digital Modul 2: Wie voneinander lernen und profitieren? Gemeinsame Herausforderungen, Synergien und Konkurrenzen bestehender Strukturen und Programme von Bildungslandschaften und Netzwerken Di 8. Nov 2022 | 13:00 – 15:30 Uhr | digital Modul 3: Ins Konkrete - Fachkräftemangel im Transformationsbereich „Nachhaltige Agrar- und Ernährungssysteme“ sowie „Klimaschutz und Energiewende“: Ein Thema für Bildungslandschaften? Di 15. Nov 2022 | 13:00 – 15:30 Uhr | digitale Optional: Präsenz Strategie-Austausch – Mobilisierung für Mehr Rückenwind 1. Dezember 2022 | 10:30 – 12:30 Uhr | Präsenzveranstaltung in Frankfurt am Main Zum Programm Zur Anmeldung 
Klima in der Schule Symposium 2022

Klima in der Schule Symposium 2022

Viele Schüler:innen erleben (wenn überhaupt) BNE als “das, was gemacht wird, wenn noch Zeit ist”. Aber echte BNE geht weit darüber hinaus. Wie muss Schule sich verändern, damit sie den Herausforderungen unserer Gegenwart - Klimakrise, Artensterben, Pandemie, Energie- und Demokratiekrise – gerecht werden und Kinder und Jugendliche dazu befähigen kann, sich aktiv in die sozial-ökologische Transformation unserer Gesellschaft einzubringen? Das von den Scientists for Future und Teachers for Future organisierten “Klima in der Schule-Symposium” KISS lädt ein, diese und andere Fragen zu diskutieren. Die wohl größte Veranstaltung zum Thema Klimabildung und BNE in Schulen findet statt am Freitag, den 16. September von 14:00 - 21:00 Uhr & Samstag, den 17. September von 09:30 - 16:00 Uhr. Das Programm startet am Freitag mit Fachvorträgen von Benjamin Bodirsky, Antje Brock, Bruno Burger, Peter Hennecke, Stefan Rahmstorf, Gerhard Reese und Christoph Scherber. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion zu Stand und Perspektiven der BNE in Deutschland statt (Moderation Gregor Hagedorn). Wertvolle Anregungen für die BNE-bezogene Unterrichtspraxis geben am Samstag u.a. BNE Passau, Blue Planet Project, Deutsche Klimastiftung, Public Climate School, Schools for Earth, Schule im Aufbruch, und Umweltschule Hessen. Die Anmeldung für Teilnehmende ist offen. Wer Interesse hat, sein Projekt in einem Blitzvortrag von 3 Minuten (“Pitch”) vorzustellen, ist herzlich dazu eingeladen! Am 17.09. ist einer der Slots von 10-13.30 Uhr dafür reserviert. Außerdem bietet KISS von 13:30 Uhr - 15:30 Uhr die Möglichkeit eines offenen Austauschs in einem Unconference-Format (“Barcamp”). Auch hierzu kann man Themenvorschläge einreichen. Anmeldung über folgenden Link: Anmeldung für Pitches und Unconference-Themen.
RENN.west WinterSchool on Corporate Climate Management: Modul 4

RENN.west WinterSchool on Corporate Climate Management: Modul 4

Die RENN.west „WinterSchool“ 2022 befasst sich mit dem unternehmerischen Klimamanagement. Das gemeinsame Ziel einer klimaneutralen Wirtschaft bis spätestens 2050 verändert die Rahmenbedingungen und Anforderungen für Unternehmen maßgeblich, beispielsweise durch den European Green Deal, das Festsetzen einer Taxonomie für den europäischen Finanzmarkt oder das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung.  Ein effektives und ganzheitliches Klimamanagement hat spätestens damit eine strategische Relevanz für Unternehmen und verändert Geschäftsmodelle.

Modul 4: Klimaziele im Kontext nachhaltiger Entwicklung: Eine neue Unternehmerische Verantwortung Digital am 07.04.2022 von 17 Uhr bis 19 Uhr und am 08.04. von 12 Uhr bis 15.30 Uhr.
  • Klimamanagement im Kontext von CSR
  • Nachhaltigkeitsinnovationen
  • Wie sieht die Zukunft der Wirtschaft aus?
Einführung: 07.04.2022, 17.00-19.00 Uhr | Vertiefung: 08.04.2022, 12.00-15.30 Uhr Anmeldungen sind über folgenden Link möglich: https://veranstaltungen.energieagentur.rlp.dearlp.de/
7. April 2022: Die Große Transformation im Kleinen – Klimabildung für nachhaltige Entwicklung in Hessen

7. April 2022: Die Große Transformation im Kleinen - Klimabildung für nachhaltige Entwicklung in Hessen

Unsere Gesellschaft muss klimaverträglicher werden, das ist längst bekannt. Dafür benötigen wir Wissen, Bewusstsein, Kompetenzen und Engagement. Eine Klimabildung im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) bereitet dafür den Weg! Das Hessische Umweltministerium lädt zur digitalen Fachtagung mit Umweltministerin Priska Hinz, Prof. Dr. Kai Niebert von der Universität Zürich, einer Podiumsdiskussion, zahlreichen Workshops und einem Markt der Möglichkeiten rund um die vielfältigen Projekte zur Klima-­ und Ernährungsbildung in Hessen. Vom Schuljahr der Nachhaltigkeit über die Lernwerkstatt Klimawandel bis hin zu klimafreundlichen Kinderkochkursen und Schulhöfen ist alles dabei. Die Tagung richtet sich an Kommunen, Schulen, außerschulische Bildungsanbieter und alle, die in der Bildung für nachhaltige Entwicklung aktiv sind.

Anmeldung zur Tagung auf der digitalen Konferenz-Plattform „hopin“: https://hopin.com/events/fachtagungklimabildunghessen

Weitere Informationen: www.klimabildung-hessen.de/fachtagung.html

Programm als PDF: Fachtagung_Klimabildung_HMUKLV_7.4.2022_Programm